Die Immobilienrente – besser als ein Bankkredit

Flexible Altersfinanzierung

Es ist uns wichtig, dass Sie mit Ihrer Immobilienrente ein transparentes, flexibles Produkt bekommen. Eins, bei dem Sie sicher sind, die beste Form der Altersfinanzierung zu nutzen. Deshalb besteht die Immobilienrente aus zwei Bausteinen:
der Leibrente und dem Gegenwert des mietfreien Wohnens. Bei Vertragsschluss können Sie flexibel wählen zwischen einer

– Einmalzahlung,
– monatlichen Zahlungen und
– einer Kombination aus beidem.

Dabei sind für die Berechnung der Immobilienrente zwei Faktoren besonders wichtig: Wert und Zustand der Immobilie sowie Ihr Lebensalter. Je höher Ihr Alter bei Vertragsabschluss, desto höher auch die Rentenzahlung.

Immobilie ohne Einmalzahlung

Ein Paar im Alter von jeweils 75 Jahren verkauft seine Immobilie im Wert von 300.000 Euro an die Deutsche Leibrenten AG und erhält dafür im Gegenzug eine monatliche Zahlung von 750 Euro. Die Senioren können beide bis zum Lebensende in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben.

Eine offizielle Miete für ihre 120 qm große Immobilie zahlen sie nicht, vom Verkehrswert wird jedoch der Wert des Wohnrechts und der Instandhaltung abgezogen. In der Summe sind das im konkreten Fall 1.020 Euro pro Monat.

Wie kommen wir auf diese Zahlen? Der Rechenweg kann verständlich nachvollzogen werden, er basiert auf den Zahlen der neutralen Immobiliengutachter sowie der Sterbetafel des Statistischen Bundesamtes. Demnach haben die beiden 75-jährigen Senioren zusammen eine Restlebenserwartung von 14,1 Jahren (Nachkommazahl abgerundet). Denn mit zwei Personen verdoppelt sich statistisch die Chance auf ein langes Leben.

Musterberechnung einer Immobilienrente ohne Einmalzahlung
Musterberechnung einer Immobilienrente mit Einmalzahlung

Immobilie mit Einmalzahlung

Eine 78-jährige Frau bewohnt eine 150 qm große Immobilie, für die ein Wert von 500.000 Euro ermittelt wurde. Die statistische Restlebenserwartung der Seniorin beträgt 10,4 Jahre. Für das Wohnrecht inkl. Instandhaltung ergibt sich eine Summe von 1.650 € monatlich.

Da noch eine kleine Restschuld auf dem Haus lastet, wünscht sich die Seniorin ergänzend zu den monatlichen Zahlungen eine Einmalzahlung in Höhe von 50.000 Euro. Der Betrag wird aufgezinst bis zum statistisch errechneten Lebensende. Aus 50.000 Euro werden so 66.944 Euro. Insgesamt erhält die Rentnerin über die gesamte Vertragsdauer eine monatliche Leibrente in Höhe von 1.820 Euro.

Weitere Themen rund um die Immobilienrente

Für wen lohnt sich die Immobilienrente?

Informationen
für Erben

Kundenstimmen & Erfahrungsberichte

Instandhaltung
durch uns