BILD berichtet über die Immobilienrente

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Journalisten sehen die Immobilienrente als wichtiges Modell der Altersfinanzierung und berichten online, in Tageszeitungen, Zeitschriften und TV über die Vorteile für Senioren

Über zusätzliche Kosten fürs Haus müssen sich Regina (77) und Uwe M. (79) aus Hamburg keine Sorgen mehr machen, denn das Rentner-Ehepaar ist Kunde der Deutschen Leibrenten Grundbesitz AG. In BILD und auf BILD.de berichteten die beiden vor kurzem, wie sie sich ihr Häuschen mit Hilfe der Leibrente fürs Alter sicherten – und sind jetzt weit über die Grenzen der Hansestadt bekannt. Neben der Immobilienrente wurden auch andere Varianten vorgestellt, um die Immobilie im Alter zu Geld zu machen. Verbraucherexperten werten dabei die lebenslange Zusatzrente als Pluspunkt im Vergleich zu den Produkten anderer Anbieter. In BILD rät Alexander Krolzik von der Verbraucherzentrale Hamburg Senioren deshalb, nicht das erste Angebot anzunehmen, sondern genau nachzufragen bevor der Vertrag unterzeichnet wird.
Der Bericht in BILD ist nur einer von vielen. Das Interesse an Modellen zur Immobilienverrentung ist riesig, so das Hamburger Abendblatt. Der Markt sei in Bewegung, immer mehr Anbieter und auch Makler hätten das Potenzial erkannt, schreibt die Zeitung. Und ntv berichtet, der Teilverkauf sei ein Geschäft mit „Haken und Ösen“.

Ruhestand muss finanziell geplant werden


So liefern die Medien zahlreiche Informationen rund um den wachsenden Markt für Altersfinanzierung. Denn die Menschen in Deutschland leben immer länger. Bereits ein Fünftel der Bevölkerung ist 65 Jahre oder älter. Die Senioren freuen sich zwar auf ein Leben mit viel Zeit für Dinge, die während der Berufstätigkeit zu kurz kamen. Doch die höhere Lebenserwartung sorgt auch dafür, dass sie den Ruhestand finanziell planen und rechtzeitig Kassensturz machen müssen.  Reicht das Geld, um bis ins hohe Alter hinein finanziell sorgenfrei zu sein? Wer 70 Jahre oder älter ist, ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung besitzt, kann das Budget mit einer Immobilienrente vergrößern und in seinem liebgewonnenen Zuhause wohnen bleiben.

Beim Verkauf an die Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG erhalten Kunden ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht und eine Immobilienrente. Dabei wählen sie zwischen lebenslangen monatlichen Zahlungen, einer Einmalzahlung oder einer Kombination aus beidem. Auch der Ehe- oder Lebenspartner ist bis ans Lebensende abgesichert.

Instandhaltung: Sorgen und Kosten fallen weg


Zudem übernimmt die Deutsche Leibrenten AG die Instandhaltung der Immobilien und befreit ihre Kunden dadurch von Kosten, die bislang ihr Haushaltsbudget belastet haben. Als neuer Eigentümer koordiniert das Unternehmen alle notwendigen Arbeiten für den Werterhalt der Immobilie und schickt zweimal im Jahr Mitarbeiter vorbei, die sich alles genau anschauen. „Mit einer Immobilienrente kann man seinen Lebensabend wirtschaftlich hervorragend im gewohnten Umfeld gestalten“, so Friedrich Thiele, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Leibrenten AG.

Video: Quelle BILD

Beitrag teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on print
Print
Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Mehr über die Immobilienrente erfahren: