Unterwegs mit Bus & Bahn: So reisen Senioren zu günstigen Preisen

Es muss nicht immer das eigene Auto sein, um zu verreisen. Mit 9-Euro-Ticket, Super Sparpreis für Senioren und der Senioren BahnCard der Deutsche Bahn reisen ältere Menschen im Nah- und Fernverkehr zu ermäßigten Preisen.

Wandern im Bayerischen Wald, eine Städtetour nach Berlin oder endlich die Familie mal wieder sehen: Viele Senioren wollen jetzt im Sommer gerne verreisen und dabei so entspannt wie möglich ankommen. Wer das Auto zu Hause stehen lässt und auf Bus und Bahn umsteigt, kann für kleines Geld durch ganz Deutschland reisen.

So bietet die Deutsche Bahn nicht nur das 9-Euro-Ticket an, sondern speziell für Senioren auch (Super) Sparpreis Tickets. Im Nah- und Fernverkehr sparen ältere Menschen zudem mit der Senioren BahnCard der Deutsche Bahn Bares. Das Wichtigste im Überblick:

  • Mit dem 9-Euro-Ticket fahren Senioren bundesweit in Bussen und Zügen des Öffentlichen Nahverkehrs.
  • Bis 31.7.2022 bietet die Bahn mit dem (Super) Sparpreis für Senioren günstige ICE-Tickets an.
  • Mit der Senioren BahnCard erhalten Reisende ab 65 Jahren im Nah- und Fernverkehr in allen Bahnen der Deutsche Bahn Rabatt auf ihr Ticket.
  • Mit der Senioren BahnCard erhalten Reisende ab 65 Jahren im Nah- und Fernverkehr in allen Bahnen der Deutsche Bahn einen Rabatt auf ihr Ticket.
  • Je nachdem, für welche Senioren BahnCard sie sich entscheiden, gelten die Ermäßigungen für Super Spar-, Spar- und Flexpreise innerhalb Deutschlands.
  • Die Deutsche Bahn bietet verschiedene Ausführungen für ermäßigte Reisen an: die Senioren BahnCard 25 und die Senioren BahnCard 50.
  • Die Senioren BahnCard gibt es für die 1. und die 2. Klasse.
  • Zur Senioren BahnCard können bis zum 1. April 2022 Partnerkarten erworben werden.

Der Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die rabattierten Bahntickets für Senioren:

Gilt das 9-Euro-Ticket in Fernzügen?

Im Juni, Juli und August gilt das Ticket auf allen Strecken und Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs. Wer die Fahrkarte in Hamburg kauft, kann damit beispielsweise auch den Bus in München nutzen. In IC, EC und ICE gilt das 9-Euro-Ticket aber nicht. Zudem ist es mühselig, mit Nah- und Regionalzügen weite Strecken zurückzulegen, denn das erfordert häufiges Umsteigen. Bei längeren Strecken kann das 9-Euro-Ticket aber mit einem Ticket für den Fernverkehr kombiniert werden, zum Beispiel mit dem Super Sparpreis Ticket für Senioren, um am Ferienort den Nahverkehr zu nutzen.

Was ist der (Super) Sparpreis für Senioren?

Wie schon im vergangenen Jahr bietet die Bahn auch in diesem Sommer günstige Tickets für Menschen ab 65 Jahren an. Der „Sparpreis Senioren“ und der „Super Sparpreis Senioren“ gilt auf ausgewählten Strecken des Fernverkehrs, aber nur innerhalb Deutschlands. Mit dem Ticket fahren Senioren in EC, IC und ICE ab 12,90 in der 2. Klasse und ab 22,90 Euro in der 1. Klasse. Die Tickets werden bis zum 31. Juli verkauft.

Können Senioren den (Super) Sparpreis auch im Herbst nutzen?

Zwar verkauft die Deutsche Bahn die günstigen Tickets nur bis Ende Juli, doch Senioren können ihre Reise auch später im Jahr antreten. Der Reisezeitraum kann bis zum 11. Dezember gewählt werden.

Können die Tickets storniert werden?

Wie auch bei den regulären Super Sparpreis Tickets ist eine Stornierung nicht möglich. Wer sich diese Möglichkeit offen halten will, muss das etwas teurere Sparpreis Senioren-Ticket kaufen.

Was ist die Senioren BahnCard eigentlich und wie funktioniert sie?

Die Senioren BahnCard ist ein spezielles Rabattangebot der Deutsche Bahn. Menschen ab 65 Jahren können es wahrnehmen. Erst im vergangenen Jahr hatte die Bahn das Alter von 60 auf 65 Jahren hochgesetzt. Entscheidend für die Nutzung ist das Alter der Reisenden am 1. Geltungstag der Karte. Die Bahn prüft das beim Kauf anhand des Geburtsdatums.

Das Prinzip der BahnCard ist einfach: Senioren kaufen zunächst die Rabattkarte und profitieren dann von vergünstigten Preise für Bahntickets.

Gibt es verschiedene BahnCards für Senioren und was sind die Konditionen?

Es gibt die Senioren BahnCard 25 und die Senioren BahnCard 50 jeweils für die 1. und für die 2. Klasse. Mit der BahnCard 25 erhalten ältere Menschen 25 Prozent Preisnachlass in der gewählten Klasse auf Super Spar-, Spar- und Flexpreise bei Reisen innerhalb Deutschlands. Bei der BahnCard 50 beträgt der Rabatt 50 Prozent auf Flexpreise und 25 Prozent auf Super Spar- und Sparpreise in der jeweiligen Wagenklasse.

In welchen Bahnen können Senioren die Bahncard nutzen?

Die BahnCard gilt in ICE, IC/EC, ÖBB-Nightjet-Züge sowie in Zügen des Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahn).

Was kostet die Senioren BahnCard und wo gilt die Karte?

In der 2. Klasse kostet die Senioren BahnCard 25 37,90 Euro pro Jahr, in der 1. Klasse 117 Euro. Für die Senioren BahnCard 50 werden in der 2. Klasse 74,90 Euro pro Jahr fällig und in der 1. Klasse 231 Euro.

Kann die Senioren BahnCard mit dem (Super) Sparpreis Senioren genutzt werden?

Wer eine BahnCard nutzt und ein Super Sparpreis Ticket für Senioren bucht, spart weitere 25 Prozent. Dabei ist es egal, ob es sich um eine BahnCard 50 oder eine BahnCard 25 handelt. Im günstigsten Fall reisen Senioren mit der Kombination für 9,65 Euro.

 Lohnt sich eine Senioren BahnCard für mich?

Ob sich die Karte lohnt, hängt in erster Linie davon ab, wie regelmäßig Senioren mit der Bahn fahren. Für Reisende, die gelegentlich Bahn fahren und das häufig im Voraus planen, lohnt sich die Senioren BahnCard 25, weil die Reisenden dann häufiger SuperSpar- oder Sparpreise nutzen können und darauf 25 Prozent Rabatt erhalten.

Wer viel fährt und sich nur kurzfristig festlegen will, für den eignet sich dagegen die Senioren BahnCard 50, weil sie 50 Prozent auf Flexpreise der Bahn gewährt. Auf SuperSpar- und Sparpreise gibt es dagegen lediglich 25 Prozent Preisnachlass – genauso wie bei der Senioren BahnCard25.

Wie lange ist die Senioren BahnCard gültig?

Die Rabattkarte ist ab dem 1. Geltungstag 12 Monate gültig. Das sollten Senioren beachten: Wird die Karte nicht spätestens sechs Wochen vor dem Laufzeitende schriftlich gekündigt, verlängert sie sich automatisch um ein Jahr.

Wie können Senioren die BahnCard kündigen?

Eine Kündigung ist nur in Textform möglich. Dazu können Kunden das Formular auf Bahn.de nutzen. Oder sie schreiben eine E-Mail an BahnCard-service@bahn.de. Per Post kann die schriftliche Kündigung an BahnCard Service, 60643 Frankfurt gesendet werden.

Diese Ratgeber-Artikel könnten Sie auch interessieren...
Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Print
Email
Facebook
Mehr über die Immobilienrente erfahren:

Schauen Sie sich jetzt unseren neuen TV-Spot an!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden