Elementarversicherung inklusive: Die Immobilienverrentung mit dem Rundum-Sorglos-Paket

Wenn ein Unwetter aufzieht, blicken viele Immobilienbesitzer ängstlich zum Himmel und hoffen aufs Beste. Kunden der Deutsche Leibrenten AG können entspannen. Dank einer sorgfältigen Instandhaltung ist das Haus immer top in Schuss. Und sollte wirklich ein Extremfall eintreten, greift die in der Immobilienverrentung inbegriffene Elementarschadenversicherung.

Rückblick zum Juli 2021: Ungewöhnlich starke Regenfälle lösen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz eine Hochwasserkatastrophe aus. Die Wassermassen reißen Gebäude und Straßen weg, ganze Landstriche werden verwüstet. Allein im Landkreis Ahrweiler sterben mehr als 130 Menschen.

Auch Kunden der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG sind von dem Unwetter betroffen: Zehn Immobilienrentner verzeichnen Schäden an ihrem Heim. Unter ihnen auch ein Paar, das ein halbes Jahr lang woanders leben muss, weil das komplette Erdgeschoss zu stark beschädigt ist. Ein zweites Immobilienrentner-Paar muss ebenfalls kurzfristig woanders unterkommen, weil die Strom- und Wasserversorgung im Wohnort unterbrochen ist.

Gegen die Naturgewalten so einer Unwetter-Katastrophe kann ein Hausbesitzer kaum geeignete Abwehrmaßnahmen treffen. Doch wenn es wirklich zu Schäden kommt, hilft die Elementarschadenversicherung, die bei der Deutsche Leibrenten AG automatisch in jedem Immobilienrentenvertrag mit aufgenommen wird. Als großer Anbieter erhalten wir einen besonders guten Rahmenvertrag und können Häuser auch in den Gebieten absichern, in denen Versicherer sonst keine Policen zu vertretbaren Konditionen mehr anbieten.

Die Elementarschadenversicherung ergänzt die Wohngebäude- und Hausratversicherung

Die Elementarschadenversicherung ist eine Erweiterung bzw. Ergänzung zur bestehenden Wohngebäude- oder Hausratsversicherung. Der Versicherungsnehmer beantragt diese Leistung zusätzlich, viele Immobilieneigentümer scheuen jedoch die zusätzlichen Kosten dafür. Nach den jüngsten Unwettern ist klar: Auch Häuser, die in zuvor sicher geglaubten Gegenden stehen, sind vor den Folgen eines Unwetters nicht gefeit.

Mit der Zusatzversicherung gegen Elementargefahren wird der Versicherungsschutz für das Haus oder die Wohnung komplettiert. Im Normalfall übernimmt die Elementarversicherung die Kosten für Schäden wie:

  • Überschwemmungen oder Rückstauschäden in Folge von Starkregen
  • Schäden in Folge von Erdrutschen oder Erdsenkungen
  • Schäden, die durch Schneedruck oder Lawinen entstehen
  • Schäden in Folge von Erdbeben
  • Schäden in Folge von einem Vulkanausbruch

So funktioniert die Instandhaltung bei der Deutsche Leibrenten

Noch wichtiger als umfassende Absicherung der Immobilien ist aber die gründliche Instandhaltung. Die Deutsche Leibrenten AG achtet auf einen langfristigen Werterhalt der Immobilie und arbeitet deshalb mit dem bundesweit tätigen, renommierten Immobilien-Dienstleister b.i.g. zusammen. Zweimal im Jahr überprüft zudem ein b.i.g.-Mitarbeiter das Haus bzw. die Wohnung. Er inspiziert unter anderem, ob das Dach wetterfest ist, die Fenster in Ordnung sind oder die Heizung repariert werden muss. Kleinere Defekte werden bei der Begehung gleich vor Ort in Ordnung gebracht. Für größere Arbeiten wird ein Experte beauftragt.

Sollten morsche Bäume die Immobilie bei Sturm gefährden, werden diese fachgerecht gefällt oder zurückgeschnitten, um Sturmschäden präventiv zu vermeiden. Auf besonderen Wunsch können die Reparaturarbeiten auch an Firmen vergeben werden, mit denen die Leibrentner vorher gute Erfahrungen gemacht haben.

Und was passiert, wenn Starkregen die Mauer beschädigt oder den Keller flutet? Kunden der Deutsche Leibrenten AG müssen nur zum Telefon greifen und Julia Neumann, Leiterin Property Management, anrufen. Sie nimmt alle Schäden auf und setzt sich dann mit den Versicherern in Kontakt. Sollte das Haus in Folge eines Sturms komplett unbewohnbar werden oder ein Brand die Wohnung komplett zerstören, haben die Immobilienrentner Glück im Unglück: Denn im Totalschadensfall erhalten sie eine extra Rente, damit sie woanders hinziehen können und wieder ein festes Dach über dem Kopf haben.